Es gibt viel zu tun!

Und viele arbeitende, helfende und unterstützende Hände. Der Vorstand des Kinderschutzbundes Ortsverband Bad Pyrmont e.V. ist ehrenamtlich tätig. Mit großem Engagement und Weitsicht lenken die Mitglieder die Geschicke des Vereins. Mit seiner Vielfalt an Angeboten und Projekten und seiner ausgeprägten Professionalität setzt sich der Ortsverband Bad Pyrmont für die Interessen vor Ort ein.
 

Gemeinsam sind wir stark.

 


 

Manuela Groth

1. Vorsitzende

"Durch ein Kind wird aus dem Alltag ein Abenteuer, aus Sand eine Burg, aus Farben ein Gemälde, aus einer Pfütze ein Ozean, aus Plänen Überraschungen und aus Gewohnheiten Leben!"

Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien habe ich zu meiner Berufung gemacht und hierfür investiere ich gern meine Zeit und Kompetenzen, damit es auch in Zukunft einen Ortsverband des Kinderschutzbundes in unserer Stadt geben kann.

Irene Lehmann

Stellv. Vorsitzende

 

"Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder." (Dante 1265-1321)

 

Deshalb möchte ich gern Kinder und Familien unterstützen. Ich bin seit 20 Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit tätig und möchte mich hier zur Unterstützung der Kinder und Familien einbringen.

Alexander Rolf

Schatzmeister

Durch die Medien wurden wir aufmerksam, das der Ortsverband des Kinderschutzbundes Bad Pyrmont evtl. vor dem Aus stand.

Um dieses zu verhindern, bewarben wir uns um Mitarbeit im Vorstand.

Beim Kinderschutzbund haben wir einfach das Gefühl, an einer besseren Zukunft für Kinder mitzuarbeiten.

Es ist jedem bestimmt bewusst, wie schwer es ist, die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern zu erfüllen. Uns motiviert, die Freude bei Eltern und Kindern zu sehen,
wenn es gelingt, ihnen zu helfen. Wir haben Spaß daran,auch mal fast Unmögliches möglich zu machen.   

Brit Schröder

Schriftführerin

Seit 2017 gehöre ich zum Vorstand des Kinderschutzbundes Bad Pyrmont. Seitdem arbeiten wir intensiv daran, das bestehende Angebot für Kinder, Jugendliche und auch ratsuchenden Eltern zu erweitern. Ich hoffe damit vor allem Kindern weiterhin die Möglichkeit zu geben tolle Erlebnisse zu haben.

Evelyn Buchholz-Dassen

Beisitzerin

"Wenn Kinderaugen wieder strahlen können, bringen sie das Licht in unsere Herzen und das Lächeln in unser Leben zurück."

Seit 1980 bin ich Mitglied im Pyrmonter Kinderschutzbund, um zusammen mit Gleichgesinnten vernachlässigten, misshandelten und missbrauchten Kindern besser helfen zu können. Auch die Durchführung allgemeiner Angebote für Eltern und Kinder in unserem Ortsverein hatte ich schon damals gern unterstützt.

Fast 20 Jahre habe ich sehr aktiv und ehrenamtlich Aufgaben an der Basis übernommen, wie z.B. die Betreuung von Eltern-Kind-Gruppen, Etablierung und Führung einer Mädchengruppe sowie Mitarbeit in der Familienhilfe u.v.m., doch auch im Vorstand war ich sehr engagiert tätig.

Nach einer Pause kann ich mich nun wieder – angepasst an die mittlerweile veränderten gesellschaftlichen Bedingungen - in gewohnter, vielfältiger Weise zum Wohle unserer Kinder einsetzen, wobei mir auch meine beruflichen Erfahrungen (und die als Mutter) gute Dienste leisten.

Reinhard Büthe

Beisitzer

Meine Motivation zur Arbeit im Vorstand des Kinderschutzbundes Bad Pyrmont:

Als in Bad Pyrmont unterrichtender Lehrer habe ich den Kinderschutzbund als einen zuverlässigen und kompetenten Ansprechpartner zum Wohle der hier beschulten Kinder erlebt. Ich hoffe, als Pensionär meine Erfahrungen weitergeben und mich konstruktiv in die Vorstandsarbeit einbringen zu können.

Bärbel Dethloff-Hahn

Beisitzerin

 

Ich bin dabei, weil Kinder unseren besonderen Schutz brauchen.

Das höchste Gut sind nunmal unsere Kinder!

 

Joachim Konarek

Beisitzer

Kindern gehört die Zukunft - und wir Erwachsende sollten gerade jetzt mehr dafür tun.

Nach 14 Jahren soziales Engagement im Hospizverein Bad Pyrmont  -   angeregt auch von einem hilfesuchenden Zeitungsartikel des KSB Bad Pyrmont wollte ich meine Möglichkeiten der jüngeren Generation im KSB zur Verfügung stellen. Mit 2 eigenen Kindern und 6 Enkelkindern in der "Sippe" hab ich zudem interessante und spannende Kinder-Erfahrung gesammelt.

Nun mit meinen bald 70 Jahren hab ich dazu nicht mehr viel Zeit. Sei es drum, meine Lebenserfahrung , mein Wissen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie im Marketinggeschehen, die gute regionale Vernetzung können hilfreich sein. Ich denke der KSB Bad Pyrmont ist wieder sehr stabil geworden durch mehr Mitstreiter.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Monika Rolf

Beisitzerin

Durch die Medien wurden wir aufmerksam, das der Ortsverband des Kinderschutzbundes Bad Pyrmont evtl. vor dem Aus stand.

Um dieses zu verhindern, bewarben wir uns um Mitarbeit im Vorstand.

Beim Kinderschutzbund haben wir einfach das Gefühl, an einer besseren Zukunft für Kinder mitzuarbeiten.

Es ist jedem bestimmt bewusst, wie schwer es ist, die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern zu erfüllen. Uns motiviert, die Freude bei Eltern und Kindern zu sehen,
wenn es gelingt, ihnen zu helfen. Wir haben Spaß daran,auch mal fast Unmögliches möglich zu machen.